Automatisierte Gebotsstrategien für Video in DV360

In unserem Test  konnten wir  eine deutliche Performancesteigerung  der Video Ads durch automatisierte Bidding Strategien feststellen. Der Artikel stellt  verschiedene Gebotsstrategien für Videos vor und gibt Tipps, wie man sie am besten einsetzen kann.

 

Neben den für Display bereits bekannten Bidding Strategien “Minimize CPA/CPC” und “Meat or Beat Goal” (nähere Infos hier: Gebotsstrategien in Display & Video 360) stehen für Video noch weitere Möglichkeiten zur Verfügung.

Maximize Brand Impact

Die folgenden automatisierten Gebotsstrategien helfen, qualitativ hochwertige Impressionen für Ihre Videos generieren. Der Kauf der besten Videoimpressionen in Display & Video 360 wird priorisiert und damit die Qualität der Videoimpressionen maximiert.

Um den Anteil qualitativ hochwertiger Video Impressionen für Ihre Marke zu steigern, stehen diese Strategien zur Auswahl:

Completed in-view & Audible (CIVA oder AVOC)

Die Completed in-view & Audible Gebotsstrategie priorisiert den Kauf von Impressionen, bei denen das Video bis zum Ende gesehen wurde und Audio aktiviert war.

Time on Screen 10 sec (TOS 10)

Bei der TOS 10 Strategie hingegen wird der Kauf von Impressionen priorisiert, die mindestens 10 Sekunden sichtbar waren.

Der Vorteil liegt bei beiden Gebotsstrategien vor allem in der gesteigerten Wahrnehmung der Videos. Durch den Fokus im Bidding auf die gesteigerte Viewability, steigt nicht nur die allgemeine Viewability sondern in weiterer Folge auch die Completion Rate.

Gebotsstrategien (Video 360) zielgerichtet einsetzen

Die Matrix stellt dar, bei welcher Zielsetzung Ihrer Kampagne welche Gebotsstrategien gewählt werden sollten.
Rot bezeichnet die am wenigsten geeignete Strategie, Blau die am besten geeignete.
Gebotsstrategien und Ziele

Wie in der Grafik zu sehen ist, sind beide Strategien besonders in den oberen Funnel-Stufen der Customer Journey effektiv. Durch die verbesserte Qualität der Videos, erzielen beide Strategien bei bei KPIs wie Viewabilty & Completion Rate die beste Wirkung.

Performancesteigerung durch automatisierte Bidding Strategien

In unserem Test der Video Gebotsstrategien CIVA und TOS 10 konnten folgende Ergebnisse dokumentiert werden:

Verbesserung Completion Rate

Um den Brand Impact zu messen, ist die Completion Rate eine äußerst wichtige Kennzahl. Sie zeigt in unserem Test, dass der Kontakt mit der Marke maximiert wurde und die Video Ads eine relevante Zielgruppe / interessierte User erreicht haben. Verbesserung Completion Rate

Verbesserung Click Rate

Obwohl die Click Rate bei den genannten Gebotsstrategien nicht im Vordergrund steht, konnte sie dennoch deutlich erhöht werden.Verbesserung ClickRate

Die wichtigsten Regeln beim Einsatz automatisierter Gebotsstrategien für Video 360

  1. Ziel Markenwirksamkeit: CIVA und TOS 10 sollten mit dem Ziel die Wirkung der Marke zu maximieren (durch bessere / längere Viewability) eingesetzt werden.
  2. Max. TKP nur bei Bedarf einstellen: Auch bei diesen Gebotsstrategien kann ein maximaler TKP fixiert werden –  wir empfehlen jedoch zu Beginn keine Einschränkungen zu treffen. Steigt der TKP zu stark, kann bei Bedarf eine Obergrenze eingestellt werden.
  3. Dem Algorithmus Zeit geben: Änderungen sind nicht immer gleich am nächsten Tag ersichtlich! Wir empfehlen im Testzeitraum nur minimale Änderungen vorzunehmen, da sonst keine aussagekräftigen Rückschlüsse über den Einfluss der Gebotsstrategie möglich sind.

Gerne beraten wir Sie bei der Erstellung Ihrer Video-Kampagnenstrategie und helfen Ihnen Ihre Performance zu verbessern! Kontaktieren Sie uns via kontakt@e-dialog.at.

Hinterlassen Sie einen Kommentar: