Conversion Modeling – Datenlücken in der Customer Journey füllen

Conversion Modeling kann mit Hilfe von Machine Learning Technologien Datenlücken in der Messung von Kampagnen füllen. Wie das in DV360 genau funktioniert lest ihr hier!

Warum brauchen wir Conversion Modeling?

Jüngste Veränderungen in der Datenerhebung und Speicherung haben traditionelle Methoden der Kampagnenanalyse beeinflusst. Consent Management, Privacy Shield, Browser Updates, welche die Verwendung von Third-Party Cookies verhindern reißen Löcher in die Messung und Analyse von Online Conversions. Auch Cross Devices Messungen werden durch fehlende Cookies erschwert. Conversion Modeling hilft nun diese Datenlücken zu füllen, indem mithilfe von Machine Learning Technologie die allgemeine Kampagnenperformance rekonstruiert wird. In DV360 werden zum Beispiel nicht zuordenbare Klicks und Impressionen, die wahrscheinlich Conversions verursacht haben – aber nicht messbar waren – mithilfe von Machine Learning zugeordnet. Aktuell beobachtbare Signale wie z. B. Gerät, Datum und Uhrzeit sowie Konversionstyp und -modell über alle aktive Kampagnen hinweg werden beobachtet und das Kundenverhalten genau und aggregiert dargestellt.

Conversion Modeling benötigt eine starke Datenbasis

Konvertierungsmodellierung ist abhängig von einer starken Basis an Converison Daten. Um diese Daten zu maximieren,  sollten Advertiser im ersten Schritt folgende Maßnahmen sicherstellen:
  1. Seitenweite Integration einer Tagging-Lösung für First Party Daten wie global site tag oder Google Tag Manager
  2. Aktivieren der Enhanced Attribution um die maximale Erhebung von Click-Through Conversion Daten sicherzustellen.

Modeled Conversions im Campaign Manager aktivieren

Conversion Modeling ist in der Kategorie Attribution zu finden. Für DV360 Accounts welche mit dem Campaign Manager verbunden sind, finden sind die Attributionsmodelle unter der Floodlight Konfiguration im Campaign Manager. Aktivieren Conversion Modeling in Campaign Manager Für DV360 Accounts die nicht mit dem Campaign Manager verbunden sind, finden sich die Attributions Modelle in der Floodlight Groups Section von DV360. Conversion Modeling in DV360

Warum du heute noch starten solltest!

Die Wirksamkeit deiner Marketing Investitionen kann nur effektiv beurteilt werden wenn die Customer Journey detailliert und lückenlos dargestellt wird. Ohne Konversionsmodellierung können Datenlücken nicht gefüllt und essentielle Fragen nicht datenbasiert beantwortet werden! Wollt ihr Conversion Modeling in eurem Advertising Setup verwenden? Unsere Experts beraten euch gerne! kontakt@e-dialog.at

Hinterlassen Sie einen Kommentar: