Google Analytics 4 mit Datastudio nutzen

Mit Google Analytics 4 (kurz: GA4) hat Google kürzlich die nächste Generation von Google Analytics aus der Taufe gehoben. Bis alle Features von GA4 verfügbar sind, wird es noch eine Weile dauern – Datastudio lässt sich aber bereits nutzen. Wie das geht zeigen wir hier.

Voraussetzung: Google Analytics 4 Property

Um GA4 mit Datastudio nutzen zu können, benötigen wir vorher eine entsprechende Property. Diese kann in einem bereits bestehenden oder neuen Google Analytics Konto erstellt werden – der neue Setup Assistant von GA4 hilft bei der Einrichtung und erleichtert den Einstieg – die Setup Schritte finden sich im Detail hier.

Der neue Setup Assistant hilft bei der Einrichtung von Google Analytics 4
Der neue Setup Assistant hilft bei der Einrichtung von Google Analytics 4

GA4 mit Datastudio verknüpfen

Wurde die GA4 Property erfolgreich eingerichtet und laufen in diese Daten ein, kann Datastudio verknüpft werden. Was man dazu wissen muss: Die Verbindung erfolgt nicht mittels eines eigenen GA4-Konnektors sondern fungiert innerhalb des bestehenden Google Analytics Konnektors.

Für die Verknüpfung mit GA4 wird der bisherige Google Analytics Konnektor genutzt
Für die Verknüpfung mit GA4 wird der bisherige Google Analytics Konnektor genutzt

Wer also bereits bisher Datastudio mit Google Analytics genutzt hat, findet sich schnell zurecht – einen neuen Report erstellen und Google Analytics als Datenquelle auswählen. Bei der Auswahl der zu verbindenden Property können nun auch die neuen GA4 Properties ausgewählt werden – diese beginnen immer mit der Bezeichnung “GA4” gefolgt von Property-ID.

GA4 Add data to report

Sobald die GA4 Property verbunden ist, kann auch schon losgelegt werden. Schnell fällt auf: Viele Dimensionen und Metriken in GA4 gestalten sich anders als von Google Analytics bisher gewohnt. Das neue Datenmodell bietet eine vereinheitlichte Sicht auf App und Web Daten und basiert auf Events. Wer also auf Entdeckungsreise mit GA4 in Datastudio geht, wird sowohl vertraute Werte als auch sehr viel neues vorfinden. Datastudio bietet hier eine gute Möglichkeit, sich mit der nächsten Generation von Google Analytics vertraut zu machen.

GA4 und Data Studio
Manches wirkt vertraut – vieles neu

Hinweis: Sowohl GA4 als auch die Verknüpfung zu Datastudio befinden sich noch in einem laufenden Entwicklungsprozess. Es werden daher in Zukunft noch weitere Dimensionen und Metriken hinzukommen – man darf gespannt sein.

Next Level: Reporting via Datastudio und BigQuery

Eine der spannendsten Neuerungen in GA4 ist der Verfügbarkeit des Rohdatenexports nach BigQuery für alle Nutzer – ein Feature das bisher den Enterprise Nutzern von Google Analytics 360 vorbehalten war.    Die Nutzung der GA4 Rohdaten in BigQuery bringt unter anderem folgende Vorteile mit sich:  
  • Kein Sampling – Auswertungen basieren immer auf den vollständigen Daten
  • Erweiterte Analysemöglichkeiten 
  • Langfristige Datenspeicherung (mit Standort der Daten innerhalb der EU)
  • Verknüpfung von Daten (z.B. aus dem CRM) innerhalb der eigenen Infrastruktur direkt in BigQuery
  • Schneller Zugriff auf große Datenmengen
  • Sehr schnelle Dashboards in Datastudio, welche durch Googles BI Engine zusätzlich beschleunigt werden
Hinweis: Die Verknüpfung zwischen GA4 und BigQuery wird derzeit ausgerollt und steht für Ihre GA4 Property ggf. erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung. Datastudio verfügt über einen eigenen BigQuery Konnektor und somit können die Rohdaten aus GA4 direkt in Datastudio genutzt werden!

Google Analytics 4 mit BigQuery verknüpfen

Blogbeitrag Big query Linking

In den Einstellungen der GA4 Property findet sich unter “Produktverknüpfungen” die Möglichkeit, BigQuery zu verknüpfen. Voraussetzung ist ein vorhandenes Projekt in der Google Cloud Platform – detaillierte Informationen zur Verknüpfung gibt es hier.

BigQuery mit Datastudio verknüpfen

google connectors 18 Blogbeitrag Analytics 2 Data Studio

Um die Rohdaten aus GA4 nun in Datastudio nutzen zu können, wählt man als Datenquelle BigQuery aus und verknüpft das entsprechende Dataset. Das Dataset wird immer mit “analytics_” gefolgt von der Property-ID benannt. Sobald eine Google Analytics 4 Property mit BigQuery verknüpft ist, werden innerhalb von 24 Stunden die Rohdaten in BigQuery sichtbar.  Auf Wunsch können die Daten sogar im Sekundentakt übertragen werden! Mit diesen einfachen Schritten hat man auch bereits Zugriff auf die App und Web – Rohdaten und kann in Datastudio loslegen. Hier stehen die Daten aus GA4 nun in etwas anderer Form zur Verfügung als über die direkte Verbindung über den Google Analytics – Konnektor. Es empfiehlt sich, sich mit dem Schema der Daten vertraut zu machen.

Blogbeitrag Analytics 4 Ereignisse in Rohdaten nachvollziehen
Ereignisse können in den Rohdaten sekundengenau nachvollzogen werden

Neben dem direkten Zugriff auf die einzelnen Datenfelder von GA4 aus BigQuery können für spezifischen Analysen auch SQL Befehle direkt aus Datastudio abgefragt werden um Datentransformationen- und Berechnungen durchzuführen – und diese in Datastudio zu visualisieren. 

Fazit

Die Zukunft von Google Analytics hat bereits begonnen – sie heißt Google Analytics 4. Wer sich bereits frühzeitig mit den neuen Möglichkeiten vertraut machen möchte und neben dem etablierten Google Analytics mit GA4 startet, sollte unbedingt auch die ersten Schritte in Datastudio gehen. Hier wird sich in Zukunft noch viel tun und laufend ist mit neuen Features und Reports zu rechnen, die auch in Datastudio verfügbar sein werden. Der Rohdatenexport für alle in GA4 wertet zudem das Reporting der Webanalyse – Daten in Datastudio nochmals deutlich auf und erweitert den Möglichkeitsspielraum nachhaltig.

Fragen? Unsere Analyse Experten helfen Ihnen gerne: kontakt@e-dialog.at

Hinterlassen Sie einen Kommentar: